Ich werde nervös Meine Beine zittern Mein Körper produziert Unmengen an Adrenalin Ich werde mit dem Zeug vollgepumpt Mei ne Herzfrequenz steigt Meinen Puls spüre ich beim Versuch nach Luft zu schnappen Ich muss es unbedingt schaffen den Fisch zu stoppen Es ist nicht ungewöhnlich dass sich die Fische in einem Hindernis im Fluss bett festsetzen Der Grund des Flusses ist mit einigem wirklich gefährlichen Unrat über sät Ich entscheide mich die Chance zu er greifen und gebe mehr Druck auf den Fisch Er kämpft Gibt alles als würde sein Leben davon abhängen Zuerst passiert nichts Ich befürchte der Fisch könnte aussteigen Doch dann sehe ich Luftblasen aufsteigen Ein Glück der Fisch gibt auf und ändert seine Schwimmrichtung Das ist der Moment auf den ich gewartet habe Mit gleichbleibender Kraft schaffe ich es den riesigen Fisch an die Oberfläche zu pumpen Wie ein Brett liegt er vor mir Ich muss nur noch den Kescher unter ihn schieben Leichter gesagt als getan Die Strömung drückt den Kescher immer wieder weg Schließlich taucht der Fisch wieder ab und nimmt einige Meter Schnur Der nächs te Versuch klappt Nach ein paar atembe raubenden Momenten gelingt es mir den massiven Fischlaib ins Netz zu führen Ich bin erleichtert Eine Last fällt von meinen Schultern Der Erfolg fühlt sich großartig an Ich bin stolz e r d r e h t s I c h n I m m t s c h n u r t I c k t I c k t I c k e I n k a m p F z w e I e r m ä n n e r

Vorschau twelve ft. Carpfishingmagazine Ausgabe 5 - Update 2 Seite 80
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.